Kurz nach dem Schlusspfiff am Samstag war es endlich soweit – Roman Weidenfeller nahm die Meisterschale 2011 für den BVB in Empfang. Das Stadion war ein einziges Fahnenmeer, Jubelgesänge schallten durch den ausverkauften Signal Iduna Park. Es war Gänsehaut pur, als das Team von Jürgen Klopp unter schwarz-gelbem Konfettiregen mit der Schale ihre Ehrenrunde drehte.  

Als Dortmund-Fan und Dauerkarteninhaber freue ich mich natürlich ganz besonders. Bei vielen Spielen der Borussia habe ich mitgefiebert und gratuliere der jüngsten Meister-Mannschaft aller Zeiten (24,2 Jahre) ganz herzlich. Damit ist der BVB zum 7. Mal in seiner Vereinsgeschichte Deutscher Meister.

Nach dem Spiel schwappte die Welle der Begeisterung aus dem Stadion auch in die Dortmunder City, die zu einer einzigen Partyzone wurde.

Am vergangenen Sonntag ging die schwarz-gelbe Meistersause dann in die nächste Runde. Und auch ich war, natürlich fangerecht ausstaffiert, mittendrin: Am frühen Mittag startete der Autokorso mit der Mannschaft seinen knapp sechs Kilometer langen Weg vom Borsigplatz Richtung Westfalenhallen. Rund 400.000 Fans waren in der Stadt im schwarz-gelben Karneval unterwegs. Frenetisch feierten sie ihre BVB-Helden, als sie am späten Nachmittag auf einer Bühne vor den Westfalenhallen auftraten.

Freudestrahlend präsentierte Kapitän Sebastian Kehl den Borussia-Anhängern die Meisterschale. Besonders emotional  waren die Abschiedsmomente von Nuri Sahin und Dede, die beide den BVB verlassen werden. Zum Abschluss dieses feierwütigen Wochenendes sangen Fans und Spieler gemeinsam die neue BVB-Hymne „Borussia“.

Auf die nächste Saison bin ich schon sehr gespannt. Vor allem, wie sich Dortmund in der Champions League schlagen wird. Auch wenn es mit dem Elfmeterschießen bislang gehapert hat: Bei dem Teamgeist, Engagement und der unbändigen Spielfreude bin ich sehr optimistisch. Um es mit den Worten von Roman Weidenfeller wiederzugeben: „We have a grandios Saison gespielt.“

=301

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.