Was erwartet Sie als Anleger im Jahre 2019?

Rückblick 2018 In unserem Jahresausblick für 2018 hatten wir prognostiziert, dass die Unternehmensgewinne weiter klettern würden, was den Aktien trotz hoher Bewertung solide Unterstützung geben sollte. Unser größter Vorbehalt galt der festen Absicht der amerikanischen Notenbank (FED), die Zinsen während des Jahres kontinuierlich anzuheben und gleichzeitig dem Markt immer mehr… weiterlesen »

Jetzt noch einsteigen, investiert bleiben oder Investitionsgrad senken?

Erfolg und Misserfolg einer Vermögensanlage an den Aktienmärkten hängen stark davon ab, die Stimmung an den Märkten richtig einzuschätzen. Geopolitische Ereignisse können die Stimmung genauso schlagartig ändern wie eine positiv/negativ überraschende Berichtssaison oder eine Anhäufung enttäuschender/die Erwartungen übertreffender Konjunkturdaten. Auch charttechnische Faktoren und insbesondere Trendbrüche beeinflussen die Anlegerstimmung erheblich. Nicht… weiterlesen »

Passen die Börsenrekorde zur tatsächlichen Anlegerstimmung?

Am 1. März 2017 erreichte der S&P 500 mit 2393 Punkten den bislang höchsten Stand seiner Geschichte. Seitdem pausiert er zwar auf diesem Niveau, aber sein Pendant, der Technologieindex Nasdaq 100, eilt weiter munter von einem Allzeithoch zum Nächsten. Und auch der deutsche Leitindex DAX hat nach fast exakt zwei… weiterlesen »

Ist Donald jetzt schon eine „lame Duck“?

Mit dem heutigen Tag ist der apano-Stimmungsindex auf den niedrigsten Stand seit der US-Präsidentschaftswahl gesunken. Das Anlegersentiment trübte sich bereits im Laufe der letzten Woche abrupt ein. Erkennbar ist dies an der anspringenden Volatilität der US-Aktien, der konträren Kursentwicklung von Industrierohstoffen und Edelmetallen sowie an dem lustlosen Kursverlauf der Aktienbörsen… weiterlesen »

Wie man Emotionen an der Börse in den Griff bekommt

Panik, Gier, Euphorie oder auch Angst: Die Börse ist seit jeher voller Emotionen. So kann es an turbulenten Tagen auf dem Parkett der Frankfurter Börse schon mal etwas lauter werden. Auch Privatanleger können sich dem nicht entziehen – und handeln oft emotional und machen deshalb Fehler. Was lässt sich dagegen… weiterlesen »

Wie man Emotionen an der Börse in den Griff bekommt

Panik, Gier, Euphorie oder auch Angst: Die Börse ist seit jeher voller Emotionen. So kann es an turbulenten Tagen auf dem Parkett der Frankfurter Börse schon mal etwas lauter werden. Auch Privatanleger können sich dem nicht entziehen – und handeln oft emotional und machen deshalb Fehler. Was lässt sich dagegen… weiterlesen »

Die Anlegerstimmung trotzt dem Terror

Es klingt überraschend: Die Anlegerstimmung ist heute besser als am Tag vor den Anschlägen in Paris. Was mögen die Gründe hierfür sein? Das wichtigste Motiv scheint politisch zu sein. Russland und Frankreich, die beide vom jüngsten IS-Terror unmittelbar betroffen waren, rücken in diesen schweren Stunden enger zusammen. Russland wird zögerlich,… weiterlesen »

EZB verbessert Stimmung – Erwartungen übertroffen

Die gestrige Sitzung der EZB und die anschließende Pressekonferenz war mit Spannung erwartet worden. Bereits im Vorfeld hatte sich eine hohe Erwartungshaltung in Bezug auf das Anleihen-Kaufprogramm aufgebaut. Um den Markt nicht zu enttäuschen, müsste das Kaufprogramm mind. 500 Mrd. Euro betragen und eben dieser Betrag war bereits in vielen… weiterlesen »

Achten Sie auf Ihr Geld: Streuung als Patentrezept

Bei klarem Wetter fand am letzten Wochenende der Börsentag im Dresdner Congress Center statt. Die Aussichten für Sie als Kapitalanleger sind zu Anfang des Jahres allerdings alles andere als klar und einfach zu interpretieren:  DAX und DOW notieren zu Höchstständen. Die gleichzeitig herrschende Niedrigzinsphase führte zu einem hohen Informationsbedarf seitens… weiterlesen »

Ein weiteres Konjunkturprogramm für Deutschland

Als 2014 die US-amerikanische Notenbank ihr Anleiherückkaufprogramm sukzessive auf null zurück- fuhr, startete sie damit eine wahre Kursrakete: Vom 1. Juli 2014 bis heute kletterte der USD zum Euro  um sagenhafte 14,8%. Damit geben die USA sukzessive einen Teil ihres Wachstumspotenzials an Euroland ab, denn sie verteuern und erschweren sich… weiterlesen »