Unsere Comment Policy

Wir freuen uns über jeden Leser-Kommentar in unserem Blog. Bitte beachten Sie unsere Diskussions-Spielregeln für ein respektvolles Miteinander.

Oberster Grundsatz: Behandeln Sie in Ihren Meinungsäußerungen andere Menschen so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.

Im Idealfall schreiben Sie Ihren Kommentar unter Ihrem eigenen  Namen. Wenn Sie anonym bleiben möchten, können Sie allerdings auch einen Spitznamen (“Nickname”) wählen. Um den Blog nutzen zu können, ist eine vorherige Registrierung nicht notwendig.

In der Regel ist Ihr Kommentar ohne Freischaltung sofort sichtbar. Falls nicht, hat unserem Spam-Filter irgendein Wort oder irgendeine Äußerung in Ihrem Kommentar nicht gefallen. In diesem Fall wird der Kommentar erst von einem Redakteur geprüft und freigeschaltet.

Noch ein wichtiger Hinweis zum Datenschutz:
In unserem Kommentarfeld werden Sie gebeten, Ihre E-Mail-Adresse einzugeben. Diese wird nicht veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben! Sie dient der Redaktion ausschließlich dazu, in Konflikt- oder Zweifelsfällen mit dem Autor in Kontakt treten zu können.

Unsere verbindlichen Grundsätze im Überblick:
(Mit dem Absenden Ihres Kommentars erkennen Sie diese an.)

Die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften der Bundesrepublik Deutschland sind einzuhalten. Beleidigungen sowie sexistische und rassistische Äußerungen jeglicher Art sind untersagt.

Die Verbreitung von Inhalten, mit denen zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufgerufen (Volksverhetzung) oder mit denen Propaganda für eine verfassungsfeindliche Organisation betrieben wird, ist verboten.

Der Gebrauch vulgärer, missbräuchlicher oder hasserfüllter Sprache ist untersagt. Verboten ist es außerdem, den Dialog verschiedener Nutzer wissentlich zu stören, beispielsweise durch Belästigungen oder Feindseligkeiten.

Darüber hinaus sind folgende Punkte untersagt:

  • der Missbrauch der Kommentare als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen
  • Obszönitäten, Pornographie, Hasspropaganda
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen oder Unternehmen in jeglicher Form
  • Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen oder Unternehmen in jeglicher Form
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung

Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, die gegen die oben genannten Regeln verstoßen, sofort und unwiderruflich zu löschen. Sollten Ihnen Verstöße bekannt werden, wären wir dankbar für einen entsprechenden Hinweis per E-Mail an presse@apano.de, damit wir die erforderlichen Maßnahmen ergreifen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.