Stimmungsindex

Der apano-Stimmungsindex gewinnt heute zwar keine weiteren Punkte dazu, jedoch verbessert sich unterhalb des Radars bei allen Einzelindikatoren mit Ausnahme der südeuropäischen Anleihen die technische Verfassung. Bernie Sanders steigt aus dem US-Wahlkampf aus. Das bedeutet:: egal, wer der nächste Präsident wird, es wird einen wirtschaftsfreundlichen Kurs geben. Mittlerweile nennt Kuweits Ölminister für die heutige Konferenz als Ziel eine Förderdrosselung von 10-15 Mio Barrel/Tag. Das würde natürlich das bestehende Marktungleichgewicht wieder in Ordnung bringen. Aber wie ist damit aus portfoliotechnischer Sicht vor dem langen Osterwochenende umzugehen? Ein solches Ergebnis wäre der nächste Befreiungsschlag für die Börsen, ein mageres Ergebnis oder gar ein Scheitern dürfte zu einem üblen Kurseinbruch führen. Auch wichtig heute: die Fortsetzung des EU-Marathons zu den 500 Mrd-Hilfspaketen, um die Coronakrise zu meistern. Ex-EZB Chef Draghi hat einen partiellen Schuldenerlass für Unternehmen angeregt, die besonders unter Covid-19 leiden. Christine Lagarde hat dies aber vorerst ausgeschlossen. Goldman Sachs riet gestern seinen wohlhabenden Kunden, Aktien zu kaufen. Freilich preschte GS kürzlich erst mit Negativprognosen zur BIP-Entwicklung weit vor. Die Meinungsänderung rührt daher, dass Notenbanken und Politik einen beeindruckenden Job gemacht hätten. Das Maßnahmenpaket könne zwar eine kurzfristige tiefe Rezession nicht verhindern, würde aber eine kraftvolle Erholung ermöglichen. Leser dieses Blogs wissen, dass wir bereits vor mehr als zwei Wochen so argumentierten und deshalb in dem von uns betreutem Aktienfonds apano Global Systematik schon längst wieder mit recht hoher Drehzahl unterwegs sind. Freilich ist es nicht ratsam, übermütig zu sein. Es ist mittlerweile viel Hoffnung eingepreist, besonders, was das Ende des Lockdowns betrifft. Meiner Meinung nach wäre für Kerneuropa Anfang Mai der richtige Termin, um den Spagat zwischen Sicherheit und Wirtschaft zu optimieren. Aber dann wird sich schnell die Frage stellen, wie rasch wir Bürger wieder zum bisherigen Shoppingverhalten zurück kehren. Den Börsen dürfte bei positivem Ausgang der beiden o.g. Videokonferenzen eine Rückkehr an die 2-Monatsdurchschnitte gelingen, das sind je nach Markt noch 5-10% nach oben. Aber darüber hinaus wäre derzeit zu viel an Vorschusslorbeeren. Nach Ostern beginnt die Berichtssaison zu Q1. Ich glaube, diese wird so wenig beachtet werden wie derzeit die Konjunkturmeldungen. Mit dem apano-Stimmungsindex berechnet apano Investments seit 2012 täglich die globale Marktstimmung und steuert damit u.a. die hauseigenen Investmentfonds „apano HI Strategie 1“ und „apano Global Systematik“.