Alternative Investments haben längst Einzug in viele Anlegerportfolios gehalten. Auf dem akademischen Lehrplan sind sie oftmals jedoch noch eine Randerscheinung. Regelmäßig geht apano daher auch in die Hörsäle – wie zuletzt zu einem Informationsvortrag an der Universität Bochum.

Was gibt es für Investments abseits von Aktien? Was zeichnet Alternative Investments im Kontext der Gesamtwirtschaft aus? Welche Strategien gibt es? In einem Vortrag Ende Juni 2011 an der Universität Bochum ging ich vor 20 Studenten diesen Fragen nach.

Ein wichtiger Schwerpunkt meines Vortrags lag auf dem Thema „Portfoliodiversifikation“. In diesem Kontext erläuterte ich, warum die breite Streuung von Anlagen im Portfolio Sinn macht und welche Wirkung Alternative Investments auf das Depot haben können.

Die abschließende Diskussion hat gezeigt: Viele Studenten begegnen dem Thema Alternative Investments mit großer Offenheit und Interesse. Zudem brachte der eine oder andere eine gute Portion Vorwissen mit.

Möglich wurde der Vortragsabend durch den studentischen Effektenclub der Universität. Dieser hatte über den Bundesverband der Aktienclub den Kontakt zu mir hergestellt. Ich freue mich auf die nächste Veranstaltung dieser Art.

=193

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.