Die Straßen sind wieder sauber gefegt und der Alltag hat uns nach den Feiertagen wieder.  „Lustlos in die Feiertage“ (vgl. Kolumne vom 22.12.2015 auf fondsprofessionell.de) verabschiedeten sich die Börsen. Und danach? Ist das, was wir bislang 2016 gesehen haben, ein schwunghafter Fehlstart?

Ruhe vor dem Sturm?

Ein Blick auf den apano-Stimmungsindex bringt die Erkenntnis, dass das gut funktionierende Instrument auf „neutral“ steht.  Aktuell kommt die bange Frage auf, ob das „die Ruhe vor dem Sturm“ ist. Nicht auszuschließen ist, dass in Anbetracht des billigen Öls und der Zinssituation in den USA die Kurse nach unten durchgereicht werden. Freuen wir uns nun gemeinsam auf günstige Einstiegsgelegenheiten oder fürchten Sie, zu teuer eingekauft zu haben?

Die Frage bleibt bis auf weiteres offen, ist jedoch ein guter Anlass, sich über die Portfoliozusammensetzung grundsätzlich Gedanken zu machen.

Mit Man AHL Trend Alternative gibt es einen bewährten Fonds, der neben steigenden und fallenden Märkten auch einen Kursrutsch in klingende Münze verwandeln kann. Dieser Trendfolger hat in der Vergangenheit schon häufig seine Stärke in extremen Börsenphasen unter Beweis gestellt. Mit Man AHL Trend Alternative können Sie Börsentagen wie diesen Angst und Schrecken nehmen und entspannter durch das Jahr kommen.

=253

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.