Schwungvoll nähern wir uns dem Bundesfinale der Golfserie „Matchplay for Best Age“ im Countryclub Treudelberg. Die letzten Regionalturniere sind nun gemeistert. Trotz durchmischter Wetterlage fällt meine bisherige Bilanz deutlich positiv aus.

Der Turnierauftakt am 09.08.2011 in Schwandorf ist erfolgreich verlaufen – trotz Regen. „Lieber bei Regen golfen, als bei Sonne arbeiten“, kommentierte eine Teilnehmerin die Wetterlage augenzwinkernd. Die Golfplätze in Trages und Adendorf, die im weiteren Verlauf der Matchplay-Serie bespielt wurden, kamen ebenfalls bei den Kunden gut an. Zwar war das Wetter teilweise ein Handicap, die Stimmung dennoch ungetrübt.

Abends saß ich mit den Kunden jeweils in gemütlicher Runde beim Abendessen mit anschließender Siegerehrung zusammen. Das Echo seitens unserer Matchplay-Teilnehmer war durchweg positiv. Pro Turnier schwangen rund 85 Golfbegeisterte den Schläger, darunter 20 Kunden von apano.

Das letzte Regionalturnier am 19.08.2011 war für apano ein Heimspiel. Es fand im Golfclub Royal St. Barbara in Dortmund statt, wobei es am frühen Morgen noch fraglich war, ob wir überhaupt mit dem Turnier starten können. Der schwere Sturm vom Donnerstag hatte ordentlich Spuren hinterlassen. Die  Greenkeeper mussten mit Kettensägen anrücken, um die Sturmschäden von den Bäumen zu beseitigen, und das Laub vom Platz entfernen. Doch ihr Einsatz hat sich gelohnt: Nach einstündiger Verspätung kam es zum ersten Abschlag. Zum Glück spielte das Wetter dann auch noch mit, so dass es ein sonniges Heimspiel wurde.

Am kommenden Montag folgt nun noch das Bundesfinale im Countryclub Treudelberg. An diesem nehmen die Gewinner aller Turniere teil. Danach geht es vom Green auf’s Wasser, um den deutschen Matchplay-Sieger beim Gala-Bankett auf der Yacht der EUROPA in Hamburg ausgiebig zu feiern. Auf ein spannendes Finale und einen schwungvollen Gala-Abend!

Sebastian Münz (5.v.r.) mit Matchplay-Teilnehmern am 09.08.2011.
Sebastian Münz (5.v.r.) mit Matchplay-Teilnehmern in Schwandorf am 09.08.2011.

=332

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.