Der Investment Manager AHL gehört zu den weltweit führenden computerbasierten Trendfolgesystemen. Es bildet die Basis vieler apano-Anlagestrategien. In einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung spricht AHL-Chef Tim Wong über Kurseinbrüche, klare Richtungen im Markt und mathematische Modelle.

Letztere sind laut Tim Wong weder geheimnisvoll noch kompliziert. Die mathematischen Modelle gehen schlicht davon aus, dass es immer wieder Trends in den Märkten gibt, die grundsätzlich eine überdurchschnittliche Rendite möglich machen. Nach einem guten 3. Quartal haben die Modelle laut Wong im Oktober gedreht: „Wir sind derzeit kaum engagiert, sondern stehen bereit, wenn sich die nächste klare Richtung im Markt herauskristallisiert“, so der AHL-Chef. Der Auslöser einer Kursentwicklung sei dabei egal.

Der Interview „Der Auslöser einer Kursentwicklung ist uns egal“ kann unter http://www.apano.de/static/download/FAZ_Interview_Wong_AHL_101111.pdf abgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.