Eindrucksvoll haben sich die Bullen an den Aktienmärkten zurückgemeldet und den Schwächeanfall vom Montag innerhalb von 24 Stunden wieder egalisiert. Damit ist der apano-Stimmungsindex wieder in das optimistische Szenario zurückgekehrt.

Flankiert wurde dies durch einen leichten Rückgang beim Goldpreis, was wir positiv werten. Negativ hingegen präsentieren sich heute erneut die Industriemetalle. Diesen Indikator bewerten wir mittlerweile nur noch mit neutral. Ohnehin ist – trotz historischer Höchststände im DAX und S&P 500 – das optimistische Szenario derzeit fragil.

Neben den Industrierohstoffen bremst  weiterhin die Verfassung der Emerging Markets – sowohl deren Renten- als auch Aktienmärkte zeigen sich weiterhin labil und volatil.  Aber auch der wichtige Stimmungsindikator Japan hat sich noch nicht ganz aus seiner seit Jahresanfang zu konstatierenden Kursschwäche befreien können.

Erst oberhalb von 16.000 Punkten im Nikkei 225 gehen wir davon aus, dass der gestrige Abtaucher des apano-Stimmungsindex in das zuversichtliche Szenario bloß ein Warnschuss der Märkte war. Wir bleiben in unserem Fonds HI Strategie 1 optimistisch positioniert, werden aber – genau wie gestern- unsere Allokation heute nicht verändern.

Erfahren Sie mehr über den apano-Stimmungsindex.

 

=127

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.