Interesse an alternativen Anlagen stark gestiegen

Eine rundum gelungene Veranstaltung erlebte apano gestern Abend mit Kunden und Interessenten im Marriott Hotel München, wo apano attraktive Alternativen zu traditionellen Anlagen wie Sparbuch oder Bundesschatzbrief vorstellte. Trotz ausgelassener Wiesn- und Oktoberfeststimmung verfolgten die knapp über 100 Gäste aktiv und aufmerksam die vielfältigen Fachvorträge: apano-Geschäftsführer und Fondsmanager Markus Sievers… weiterlesen »

=1

Anhaltend hektische Kursbewegungen mit fast täglich wechselnder Richtung

Märkte aktuell: Nikkei 20000, S&P 2000, DAX 10000 – es scheint, dass die Anleger sich zunehmend damit abfinden, dass die großen runden Zahlen vorerst in unerreichbare Ferne gerückt sind. Die hektischen Kursbewegungen mit fast täglich wechselnder Richtung haben Nerven und Risikobudgets vieler Investoren an ihre Grenzen gebracht. Zunehmend wandert auch… weiterlesen »

=4

apano HI Strategie 1 nominiert für Cash.Financial Advisors Award 2015

Nächste Woche heißt es Daumen drücken: Denn unser Fonds apano HI Strategie 1 ist in der Klasse „Vermögensverwaltender Fonds“ für den Cash.Financial Advisors Award 2015 nominiert! Am 25. September 2015 werden auf dem Hamburger Süllberg zum 13. Mal die Financial Advisors Awards vergeben, die zu den bedeutendsten Produktauszeichnungen der Finanzdienstleistungsbranche zählen.… weiterlesen »

=5

apano-Stimmungsindex auf höchstem Stand seit einem Monat

Heute Abend um 20:00h MEZ wird die US-amerikanische Notenbank FED verkünden, ob sie – erstmals seit vielen Jahren – die Zinsen anhebt oder diese Entscheidung zunächst nach hinten verschiebt. Ich glaube, ob sie erhöht oder nicht, ist gar nicht so wichtig. Viel bedeutsamer wird sein, wie sie ihre Entscheidung begründen… weiterlesen »

=2

Die Märkte bleiben volatil

In dieser Woche steht die Zins-Entscheidung der US-Notenbank im Blickpunkt der Anleger. Dabei ist davon auszugehen, dass eine Erhöhung der Leitzinsen jetzt im September nicht eingepreist ist. Obwohl die weitere Stabilisierung des US-amerikanischen Arbeitsmarktes eine Erhöhung rechtfertigen würde, sprechen die aktuellen Marktunsicherheiten dafür, eine Zinserhöhung zu verschieben. Hatte die FED… weiterlesen »

=0

Weiterhin hohe Volatilität an den Börsen

Mit bangem Blick schauten die Investoren auf die Wiedereröffnung der chinesischen Börse nach der mehrtägigen Feiertagspause. Viele Marktteilnehmer gingen davon aus, dass die Kurse vor den Feierlichkeiten künstlich stabilisiert worden wären und danach erneut einbrechen würden. Der heutige Rückgang des Shanghai Composite Index ist zwar mit -2,52% beachtlich, aber nicht… weiterlesen »

=19